Blaue Jungs vom MTV

Die Fastnachtsabteilung des MTV Bad Kreuznach

2012

Die Fastnachtskampagne 2012 der Blauen Jungs unter dem Motto “Im Weltall ist der Teufel los, d’rum mitgemacht und Leinen los!” ist rundum erfolgreich verlaufen.
Die erste Stufe der Rakete wurde im Seniorenheim Wohnsiedler am 05. Februar gezündet. Unsere Jüngsten bei der kleinen Seemannsgarde und den Minis zeigten ihre neuen Tänze und die Stranpiraten stimmten musikalisch mit einem Hit-Medley die Bewohner auf das bunte Fastnachtstreiben ein. Elisabeth Spreitzer und Daniela Gombos streiteten sich als alte und junge Hexe und Heinz Lippert berichtete von seinen urkomischen Erfahrungen mit den Dritten. Die Freude in den Gesichtern zeigte allen Beteiligten, dass diese Abwechslung sehr willkommen war.
Die Kinderfastnacht startete eine Woche später in der fast bis zum letzten Platz gefüllten MTV-Halle. Die Stimmung unter den Kids bei Spielen, Mitmachtänzen und beim Schminken war ausgesprochen gut. Dies lag natürlich auch an den Tanzgruppen: Kleine Semmansgarde, Sternschnuppen, Minis, Dancing Kids und Dance Revolution zeigten hier bereits ihr Können. Zauberer Marcus Emrich verwandelte die Halle kurzerhand in einen Zirkus und sorgte mit verblüffenden Tricks für große Augen bei den Kleinen Narren.
Die Straßenfastnacht an Altweiber und am Umzugssamstag mit gutem Wetter und vielen Besuchern an unserem Stand und in den Straßen sorgte für strahlende Gesichter beim Mal- und Bauteam des Umzugswagens: Der Kommiteewagen der Blauen Jungs mit einem von der Erde abhebenden Space Shuttle wurde von der Jury mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Sicherlich mit ein Grund dürfte der fix auf dem Space Shuttle angebrachte “Wulff-Air”-Schriftzug und dieser passende Spruch an der Zugmaschine gewesen sein: Wir schießen Knall auf Fall, unser’n Präsi rauf ins All. Damit war die dritte Stufe der Fastnachtsrakete 2012 eigentlich schon fast der Höhepunkt dieser Kampagne.
Allerdings legten die Blauen Jungs mit ihrer Rosenmontagssitzung noch einen drauf. Pünktlich um 19.11 Uhr startete der Countdown. Nach der Begrüßung durch Sitzungspräsident Stephan Adrian riss die kleine Seemansgarde bereits das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. Fastnachtsblogger und Vereinspräsident Carsten Eider nahm nach einjähriger Abstinenz gekonnt das Stadtgeschehen mit spitzer Feder aufs Korn. Zurecht erhielt er nicht nur für den tollen Vortrag die höchste Auszeichnung der Blauen Jungs mit der Laterne Walter. Die Sternschnuppen zeigten einen Tanz mit besonderm Biss. Die Mädchen tanzten zur Musik aus dem Musical Tanz der Vampire. Beim Streit zwischen den beiden Hexen Elisabeth und Daniela blieb erneut kein Auge trocken. Die Große Garde zeigte einen anspruchsvollen Gardetanz, der in Region seinesgleichen suchen dürfte, zu bekannten Gassenhauern. Andi Schmidt und Harold Jung, die Männer der kurzen Pointen, zogen genüsslich über ihre Frauen her, ehe die Strandpiraten, verstärkt durch die beiden Rapperinnen Denise Schäfer und Sophia Wallraff, unter anderem von der Geldnot der Stadt und der Eingemeindung Bad Münsters gesanglich berichteten. Thomas Mack und Michael Reinhardt, die letztes Jahr als Babys im Hochstuhl auftraten, behielten die erfolgreichen Figuren bei und kalauerten diesmal in überdimensionalen Schaukelentchen. Heiß her gings bei den lateinamerikanischen Rhythmen im Tanz der Dancing Kids. Eine Augenweide! Heinz Lippert als Bänkelsänger gab mit seinem wiederkehrenden Refrain so manch einem richtig “auf’s Maul”. Das Männerballett, die Swinging Bananas, tanzte völlig losgelöst im Schwarzlicht mit tollen Effekten. Harold berichtete als Rentner mit einem Glöckchen für gewisse Zeitvertreibereien was die Stunde geschlagen hat. Den Abschluss machte die Showgruppe Dance Revolution mit einem Tanz zum Thema: Schrecken der Meere.

Bereits im Vorfeld wurde Anna Schmitt mit dem Presseorden des Oeffentlichen Anzeiger für viele Jahre ehrenamtliches Engagement im Abteilungsvorstand ausgezeichnet. Eine besondere Ehre wurde Stephan Adrian zuteil: 2012 stand er als Sitzungspräsident das elfte Mal an der Spitze seines Elferrates. Neben einer übergroßen gebackenen Narrenkappe wurde er von seinem Stellvertreter Rainer Bechtoldt in den Rang eines Kapitäns auf großer Fahrt befördert.
Alles in allem ist Mission Fastnacht 2012 vom Start weg her geglückt und die ersten Ideen für 2013 bereits gesammelt.